Das neue Marijuana Gesetz in Jamaika

Mit dem neuen Marijuana Gesetz in Jamaika, kannst du dich entspannen. Du kannst im Urlaub in Jamaika ganz legal einen Joint in privater Umgebung rauchen.

Wer darf alles das Gotteskraut rauchen?

Die Gesetzesänderung trat im April 2015 in Kraft. Die Änderungen bedeutet, dass es nun erlaubt ist, eine Menge von bis zu zwei Unzen Kraut zu besitzen. Das heißt der Besitz von bis zu 56g Ganja wird nicht mehr strafrechtlich verfolgt.

Das solltest du dazu wissen:

Das Kiffen, sowie auch das Rauchen von Zigaretten ist im sogenannten öffentlichen Raum nicht erlaubt. Dies stellt ein geringes Vergehen dar, und kann ein Bußgeld in Höhe von US $5 oder JA $500 zur Folge haben.

Die Einheimischen halten sich oft nicht an das Rauchverbot in der Öffentlichkeit, doch Touristen werden bei einem Verstoß gerne mal auf die Polizeistation mitgenommen und dort zur Kasse gebeten.

Du darfst legal bis zu zwei Unzen des Gotteskrauts besitzen wenn du eine der folgenden Kriterien erfüllst:

  • Dir wurde aus medizinischen Gründen Marijuana verschrieben
  • Du bist Rastafari und möchtest das Ganja Kraut als Sakrament für religiöse Zwecke nutzen
  • Du bist medizinischer Forscher oder Wissenschaftler

Wer darf Marihuana rauchen?

  • Erwachsene für den Eigenbedarf in privater Umgebung
  • Rastafarians für religiöse Zwecke
  • Menschen für medizinische oder therapeutische Zwecke

Der Marijuana Konsum hat auf Jamaika eine lange, in der Rastafari Kultur verwurzelte Tradition

Viele Jamaikaner*innen rauchen gar keine Cannabisprodukte. Doch gerade für die Rastas gehört das Rauchen von Herb zur religiösen Tradition. 

Wenn du dich zum Konsum von Marihuana in Jamaika entscheidest, genieße es verantwortungsbewusst. Denn starker Cannabiskonsum ist durchaus auch mit Nachteilen und Risiken verbunden.

Die Forschung hat jedoch häufig sich widersprechende Befunde hervorgebracht. Nach heutigem Kenntnisstand geht man davon aus, dass gravierende gesundheitliche Schäden wie sie von Alkohol bekannt sind, nicht verursacht werden.

Als gesichert gelten die schädlichen Auswirkungen des Cannabisrauchs auf die Atemwege, wobei die schädlichen Auswirkungen des mit gerauchten Tabaks ebenfalls berücksichtigt werden müssen.

Dauerhafter Cannabiskonsum kann insgesamt eine spezifische Abhängigkeit nach sich ziehen, denn man gewöhnt sich sehr schnell an den leichten Rauschzustand.

Marijuana in Jamaika

Cannabis in Jamaika

In der Forschung wurden eine Vielzahl möglicher langfristiger Folgen des Cannabiskonsums untersucht. Infos hierzu erhält du beim deutschen Hanfverband. Angaben ohne Gewähr.


Insider-Rundreise mit Besuch einer Hanf-Plantage schon ab 1.995 €


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Suche