Unsere Jamaika Reise-Infos für den Jamaikaurlaub

Jamaika Reiseinfos

Jamaika Reiseinfos: Nützliche Hinweise und Tipps für den Jamaikaurlaub

1. Einreise

Deutsche, Österreicher oder Schweizer dürfen ohne Visum nach Jamaika einreisen und als Tourist bis zu 90 Tage Urlaub auf Jamaika machen. Eine Verlängerung kann nur vor Ort in Montego Bay oder in Kingston gegen eine Gebühr bei der zuständigen Einwanderungsbehörde beantragt werden.

Der Reisepass soll zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate über das Ende des beabsichtigten Aufenthalt hinaus gültig sein. Auf Verlangen muss ein Rück- bzw. Weiterflugticket vorgezeigt werden.

Jamaika hat zwei internationale Flughäfen: Der Norman Manley International Airport in Kingston (KIN) und der Sangster International Airport in Montego Bay (MBJ).

Alle Informationen zur Einreise und zur Aufenthaltsdauer, die je nach Nationalität unterschiedlich sind, findet ihr auf der Website der Passport, Immigration and Citizenship Agency (PICA). Hier befindet sich auch eine Übersicht, welche Nationalitäten ein Visa zur Einreise in Jamaika benötigen.

2. Geld

Währung ist der Jamaica Dollar (J$). Es kann auch mit US-Dollar bezahlt werden. Banken gibt es auf der ganzen Insel. Autorisierte Wechselstuben (Cambio) tauschen auch Bargeld.

EURO oder USD Bargeld könnt ihr kostenfrei z.B. in der Wechselstube in Montego Bay in die jamaikanische Landeswährung wechseln. Mit US Dollars kann auch bezahlt werden, allerdings zu deutlich schlechten Kursen. Es ist besser, alles in Jamaica Dollar zu bezahlen. 

Wichtig ist die Mitnahme einer Kreditkarte oder eine EC-Karte mit Maestro-Zeichen. Damit bekommt ihr Bargeld an den ATM-Geldautomaten und bei den Banken. Allerdings ist die Abhebe-Menge pro Tag begrenzt und es fallen je nach Karte und Bank Gebühren an.

In internationalen Hotels, Restaurants und Geschäften werden alle gängigen Kreditkarten, z.B. Visacard, Mastercard oder American Express akzeptiert.

Fremdwährung darf unbegrenzt eingeführt werden, muss aber deklariert werden. Die Ausfuhr von Fremdwährung ist auf den bei Einreise deklarierten Betrag begrenzt. Die Landeswährung der Jamaica Dollar darf weder ein- noch ausgeführt werden.

3. Klima und Reisezeit

Jamaika ist ein Ganzjahresziel. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 26° und 32°. Passatwinde sorgen am Meer für eine angenehme Brise.

In den Blue Mountains können die Temperaturen in der Nacht bis auf 4 Grad sinken. Zwischen Mai und Oktober gibt es auf Jamaika regelmäßig, kurze tropische Schauer, aber keine länger anhaltenden Regenperioden.

Grundsätzlich ist die Region im Nordosten regenreicher als die Südküste, wo es auch in der Regenzeit meist trocken bleibt. Im Süden ist das Klima sehr viel trockener, die Vegetation ist entsprechend karger. Im September und Oktober fällt am meisten Niederschlag, und die Gefahr von Hurrikans ist dann am größten.

Jamaika kann ganzjährig bereist werden. Leichte Kleidung ist am besten geeignet. An den Stränden sind Shorts und Badebekleidung perfekt. Für den Abend empfiehlt sich eine dünne Hose und ein leichter Pullover. Wetter Jamaika » Die beste Reisezeit

4. Sprache

Englisch ist die Amtssprache auf Jamaika, jedoch wird auf der gesamten Insel das jamaikanische Patois – eine Kombination mehrerer Sprachen – gesprochen. Z.B. Wha Gwan (Begrüßung unter Freunden), wie es der amerikanische Präsident Obama bei seinem Besuch auf Jamaika zur Begrüßung sagte.

Patios wurde mit der Reggae-Musik populär. Vor allem Rastafaris verwendeten wieder die Sprache, die ursprünglich von den Sklaven kreiert wurde, um sich hinter dem Rücken ihrer Beherrscher verständigen zu können. Inzwischen ist Patois gesellschaftsfähig. Sogar ein Oxford Dictionary of Jamaican English wurde veröffentlicht.

5. Gesundheit

Impfungen sind keine vorgeschrieben. Krankenhäuser und medizinische Versorgung gibt es in Kingston, Mandeville, Montego Bay, Ocho Rios und Port Antonio. In allen größeren Orten gibt es auch private Ärzte und private Kliniken. Eine Auslandskrankenversicherung ist sehr sinnvoll.

Empfehlenswert ist Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis. Malaria kommt extrem selten vor. Ein Mittel gegen die lästigen Stechmücken solltet ihr mitnehmen.

Reisende, die in den sechs Wochen vor der Jamaika Einreise Asien, Afrika, Zentral- und Südamerika, die Dominikanische Republik oder Haiti besucht haben, müssen entsprechende Impfnachweise erbringen.

Website » Infos des jamaikanischen Gesundheitsministeriums

6. Cannabiskonsum und Rauchen

Erlaubt ist der Besitz von zwei Unzen (ca. 56 Gramm) Cannabis zum Eigenkonsum. Der Besitz größerer Mengen sowie der Handel und Konsum von Drogen (auch Cannabisprodukten) wird gerichtlich bestraft. Dann kommt es zu Geld- oder Gefängnisstrafen und danach zu Abschiebungen.

Im gesamten öffentlichen Raum (u. a. Stadien, Parks, Behörden, öffentlicher Nahverkehr, Bushaltestellen, Gesundheits-, Sport- und Bildungseinrichtungen, Restaurants, Bars, Konzerte) sind der Konsum von Cannabisprodukten und das Rauchen von Tabakprodukten verboten. Bei Verstößen drohen Ordnungsstrafen.

7. Unterkünfte

Touristisch am stärksten erschlossen ist Montego Bay, Ocho Rios und Negril, dort ist die Bandbreite an Unterkünften groß. Aber auch in allen anderen Orten findet sich eine gute Auswahl.

Eine Besonderheit auf Jamaika ist, dass es oft sehr teure und exklusive Hotels und auf der anderen Seite die eher einfachen und günstigen Unterkünfte gibt. Eine Mittelklasse Unterkunft ist eher selten zu finden. Die Bandbreite bei den Preisen reicht dabei von etwa 100 bis 500 USD pro Nacht.

Attraktiv ist auch ein Ferienhaus oder Cottage oder gar eine Villa. Bei den Villen ist oft ein Kochservice enthalten. Der Menüplan wird mit euch abgestimmt. Lebensmittel werden dann ganz nach Wunsch gekauft und zubereitet.

8. Essen

Die jamaikanische Küche ist bekannt für ihre scharfen Saucen und würzige Speisen. Es wird vor allem regional angebautes Obst und Gemüse sowie Geflügel, Fleisch und Fisch verwendet.

Eine Spezialität ist das Curry aus Ziegenfleisch, das geräucherte Jerk-Food, sowie das Nationalgericht Ackee mit Salzfisch.

Die Preise für importierte Lebensmittel auf Jamaika sind deutlich höher als in Europa. Günstig sind nur einheimische Produkte, wie Obst, Gemüse und Hühnchen. Auch frischer Fisch und Lobster wird meist günstig angeboten.

Unterwegs findet ihr viele Möglichkeiten. Jerk Chicken, Peppered Shrimps, Escovitch Fisch, Obst, Gemüse, köstliche Suppen in verschiedenen Varianten. Die jamaikanische Küche ist gesund und lecker. Auch die Auswahl an vegetarischen Gerichten ist gut.

9. Verkehrsmittel

Die Fahrzeiten auf Jamaika sind nicht zu unterschätzen. Von Montego Bay nach Port Antonio sind 4-5 Stunden mit dem PKW nötigt.

Es herrscht Linksverkehr. Die Hauptstraße entlang der Nordküste ist gut ausgebaut, ebenso die Straßen in Kingston und Montego Bay. Im Landesinneren und an der Südküste muss dagegen mit schlechten und teils sehr schwierigen Straßenzuständen gerechnet werden.

Für Selbstfahrer mit dem Mietwagen ist es aufgrund der Straßenverhältnisse nicht einfach. Ihr solltet erst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit selbst Auto auf Jamaika fahren.

Das fahren bei Regen oder bei Dunkelheit ist nicht empfehlenswert. Eine Straßenbeleuchtung oder Markierungen gibt es selten, manche Fahrzeuge sind ohne Licht unterwegs, und es muss mit unvorhersehbaren Hindernissen gerechnet werden.

Ein Geländewagen ist bei einem Trip in die Blue Mountains empfehlenswert. Das Gelände ist bergig, die Straßen sind steil, kurvig, holprig und schmal.

Mit dem öffentlichen Bus ist es etwas umständlich zu reisen, da diese oft voll besetzt sind. Bezahlt wird mit Jamaika Dollar.

Die Fahrt mit den zahlreichen Route Taxis (Minibusse) ist günstig, diese pendeln immer zwischen zwei Orten und sind für kurze Strecken gut geeignet. Die Route Taxis fahren allerdings erst los, wenn das Auto voll ist. 7 Leute im PKW und 20 Personen im Minibus – kommt leider vor. Dazu kommt eventuell noch ein rasanter Fahrstil.

Für lange Strecken nimmt man den Knutsford Express, der zwischen Negril, Montego Bay, Ocho Rios, Kingston und Port Antonio fährt.

Jamaika lässt sich am besten mit einem erfahrenen Fahrer bereisen, der sich gut auskennt. Das ist nicht so teuer, aber deutlich entspannter als selbst oder im Bus zu fahren.

10. Sicherheit auf Jamaika

Die allermeisten Jamaikaner*innen sind Reisenden gegenüber sehr positiv eingestellt, sehr hilfsbereit und aufmerksam.

Doch leider ist insgesamt die statistische Kriminalitätsrate und Mordrate auf Jamaika sehr hoch. Das liegt an der hohen Waffendichte. Konflikte finden vor allem in Familien und unter Bandenmitgliedern statt. Touristen sind davon nicht betroffen.

Ihr solltet wertvolle Dinge nicht offen zeigen, auf teuren Schmuck verzichten und nur benötigtes Bargeld mit sich führen. Um Einbrüchen vorzubeugen, solltet ihr eure Wertsachen immer sicher deponieren.

In Montego Bay und Kingston ist wegen der Banden- und Drogenkriminalität in bestimmten Stadtteilen etwas Vorsicht angesagt. Man sollte hier auf die Erfahrung der Einheimischen hören und möglichst mit einem localen Guide die Stadt erkunden.

In Negril, Montego Bay und Ocho Rios sollte man sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht allein, vor allem nicht zu Fuß außerhalb des Hotels bewegen. Hier kann es zu Diebstählen, eventuell zu Überfällen durch Kriminelle oder Drogensüchtige kommen.

In den Touristenorten unterhält das JTB Info-Kioske, die einen direkten Kontakt zur Polizei (Tel. 119) und zu den JTB-Büros in Montego Bay, Kingston und Port Antonio herstellen können. Das Sicherheitspersonal sowie die Rezeptionen in den Unterkünften können in Notsituationen auch Unterstützung geben.

Detaillierte Reise- und Sicherheitshinweise für Jamaika findet ihr auf der Website des Auswärtigen Amtes.

11. Flüge

Sehr empfehlenswert sind die Direkt-Flüge mit Condor und Eurowings ab Frankfurt/Main. So könnt ihr Montego Bay in 10-11 Stunden erreichen. Die Preise sind je nach Saison und Buchungsklasse sehr unterschiedlich und schwanken zwischen 600,- und 1.200,- Euro.

Es werden recht günstige Zubringerflüge ab vielen deutschen Flughäfen und auch aus der Schweiz und Österreich angeboten, oder ihr nutzt die Bahnanreise mit einem Rail & Fly Ticket zum Abflughafen.

Mit einem Zwischenstopp in Kanada oder USA könnt ihr täglich, allerdings wegen der Zwischenlandung mit einer deutlich längeren Reisezeit, nach Montego Bay und Kingston fliegen. Für den, der noch einen Abstecher in Miami oder New York machen möchte, eine gute Wahl. Gerne buchen wir eure Flugtickets.

12. Heiraten

Nach einem Mindestaufenthalt von 24 Stunden auf Jamaika kann das Aufgebot bestellt werden. Ihr benötigt zum Heiraten folgende Unterlagen: Nachweis über die Staatsbürgerschaft. Dazu eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde, aus der der Name des Vaters und Mutter hervorgeht.

Eine schriftliche Genehmigung der Eltern, sofern die Heiratswilligen jünger als 18 Jahre sind. Geschiedene benötigen eine beglaubigte Kopie der Scheidungsurkunde. Verwitwete eine beglaubigte Kopie der Sterbeurkunde des früheren Ehepartners.

Sämtliche Dokumente müssen in englischer Sprache vorgelegt werden und alle Kopien müssen beglaubigt sein. Zahlreiche Hotels haben sich auf Hochzeiten spezialisiert und erledigen auch die Formalitäten. Die Ausstellung der Heiratsurkunde kann mal länger dauern und wird dann nachgeschickt. Hochzeit oder Flitterwochen auf Jamaika.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13. Strom

Die Spannung auf Jamaika beträgt 110 Volt/50 Hertz, in wenigen Hotels 220 Volt; Geräte zum Umschalten auf 110 Volt sind zu empfehlen. Außerdem solltet ihr einen flachpoligen Adapterstecker für amerikanische Steckdosen mitnehmen.

14. Mietwagen Jamaika Reiseinfos

Es gibt auf Jamaika international bekannte Firmen aber auch lokale kleinere Fahrzeug-Vermietungen. Einige haben Konzessionen für die internationalen Flughäfen, andere operieren in den Urlaubsgebieten.

Die meisten Vertretungen internationaler Verleihfirmen unterhalten Büros an den Flughäfen in Montego Bay und Kingston. Eine Kreditkarte vereinfacht die Anmietung.

Ein Wagen der kleinsten Klasse kostet ab etwa USD 60 pro Tag. Dazu kommt jedoch noch die obligatorische Teil- oder Vollkaskoversicherung (ca. USD 20-60).

Der Deutsche, Österreichische und Schweizer Führerschein wird anerkannt. Das Mindestalter für Fahrer beträgt 25 Jahre.

15. Taxi

Taxis auf Jamaika sind teuer und ihr benötigt immer etwas Verhandlungsgeschick. Eine Fahrt vom Flughafen Montego Bay nach Negril kostet etwa USD 100-150, nach Ocho Rios rund USD 120-160.

Es gibt eine große Zahl an PKWs, die eine Lizenz zur Personenbeförderung besitzen. Man erkennt diese leicht am roten Nummernschild mit der Aufschrift PP (Public Personal). Bevor ihr die Fahrt antretet, solltet ihr unbedingt den Preis aushandeln.

Entfernungen: Von Montego Bay nach Negril 83 km (Fahrtzeit: 1 Std). Von Montego Bay nach Ocho Rios 107 km (Fahrtzeit: 2 Std). Von Ocho Rios nach Port Antonio 106 km (Fahrtzeit: 2,5 Std). Von Ocho Rios nach Kingston 86 km (Fahrtzeit: 2,0 Std). Von Port Antonio nach Kingston 98 km (Fahrtzeit: 2 Std).

16. Telefon und Internet

Jamaika Reiseinfos: Möchtet ihr nach Jamaika telefonieren, wählt ihr die 001876 und den Teilnehmeranschluss. Für Telefonate nach Deutschland lautet die Vorwahlnummer 01149, nach Österreich 01143, in die Schweiz 01141.

Das Mobiltelefon funktioniert auch auf Jamaika. Handy-Telefonate sind am billigsten mit einer lokalen SIM-Karte. Am besten kauft ihr euch eine jamaikanische Prepaid Karte von Digicel Jamaica mit einer jamaikanischer Nummer (rund 15 Euro) für das mitgebrachte Mobiltelefon.

Die Karte ist in vielen Shops, Geschäften und Tankstellen erhältlich. Damit sind die Kosten für Anrufe nach Deutschland überschaubar. Internet und WLAN ist weit verbreitet und flächendeckend verfügbar. In vielen Unterkünften steht ein freies Internet zur Verfügung.

17. Trinkwasser

Jamaika ist das Land des Wassers. Die Qualität des Trinkwassers ist ausgezeichnet. Natürlich wird es gereinigt, gefiltert und gechlort.

Ihr könnt das Leitungswasser in der Regel ohne Bedenken nutzen und auch davon trinken. Ausnahmen werden von der nationalen Wasserkommission mitgeteilt.

In den ländlichen Gebieten von Jamaika kommt es allerdings, vor allem in der Trockenzeit, teilweise zu Wasserausfällen.

Hotels sorgen dann mit großen Wassertanks für Nachschub, aber speziell in kleinen Guest Houses kann der Wasservorrat manchmal schon während des Duschens zu Ende sein. Neues Frischwasser wird dann per LKW angeliefert.

18. Zeit

Die Zeitzone auf Jamaika ist die „Eastern Standard Time”. Der Unterschied gegenüber der Mitteleuropäischen Zeit beträgt im Sommer (während der Mitteleuropäischen Sommerzeit) minus sieben, im Winter (MEZ) minus sechs Stunden.

19. Zoll

Die Einreise- und Einfuhrbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. In die Europäische Union eingeführt werden dürfen pro Person Souvenirs im Wert bis zu 175 Euro, 1 l Spirituosen, 2 l Wein, 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 500 g Kaffee. Weitere Informationen findet ihr unter: www.zoll.de

Die Einfuhr von allem, was dem Washingtoner Artenschutz-Abkommen unterliegt, ist verboten. Nach Jamaika dürft ihr für den persönlichen Gebrauch 200 Zigaretten oder 50 Zigarren, 170 ml Parfüm, 340 ml Eau de Toilette, 1 l Spirituosen oder 2 l Wein mitbringen. 

20. Reggae, Rastas & Bob Marley

Reggae ist fester Bestandteil der jamaikanischen Kultur und hat sich zu einer der bedeutendsten Richtungen der populären Musik weltweit entwickelt.

Kaum eine Gruppe prägte und prägt das Bild Jamaikas dabei mehr als die Rastafaris mit den Dreadlocks, die an eine Löwenmähne erinnern sollen.

Jamaika ist die Reggae-Insel. Bob Marley hat den Reggae in der ganzen Welt bekannt gemacht.

Und immer noch hören Millionen täglich seine Songs. Bob Marley hatte immer die Gerechtigkeit und die Würde des Menschen zum Ziel. Er wurde in Nine Mile geboren und seine Karriere startete in Trenchtown.

Besichtigen kann man das Museum in Kingston, den Culture Yard in Trenchtown, sowie die Grabstätte in Nine Mile. Weitere Infos unter www.bobmarley.com und www.bobmarley-foundation.com.

21. Kunst und Kunsthandwerk

Auf den lokalen Märkten (Crafts Market) in den Städten sind neben Obst und Gemüse auch Holzschnitzereien, Arbeiten aus Stroh, Perlen, Stickereien und Schmuckarbeiten zu finden.

In Kingston gibt es einen großen Kunsthandwerker-Markt. Einige Blocks weiter steht die Nationalgalerie mit Werken jamaikanischer Künstler von 1920 bis zur Gegenwart, darunter eine schöne Skulpturensammlung der Künstlerin Edna Manley.

Über das Jahr werden außerdem an verschiedenen Orten Ausstellungen mit einheimischen zeitgenössischen Künstlern veranstaltet.

Bekleidung, Rum, Liköre, Parfum, Blue Mountain Kaffee und Zigaretten bekommt man in den Geschäften und Duty Free Shops, die man auf Jamaika nicht nur am Flughafen findet.

22. Tauchen

Die Unterwasserwelt von Jamaika hat vieles zu bieten. Auf der ganzen Insel bieten lizensierte Tauchunternehmen Mietausrüstung, Kurse und Tauchexpeditionen in kleinen Gruppen an. Die besten Hotspots zum tauchen auf Jamaika.

23. Radfahren und Wandern

Fahrräder können in einigen Hotels gemietet werden. Es gibt organisierte Radtouren z.B. in den Blue Mountains.

Die Wanderungen führen zu Ruinen alter Bananen- und Kaffeeplantagen, entlang wenig bekannter Flüsse und Wasserfälle, die bestiegen werden können.

Außerdem gibt es versteckte Höhlen, die noch immer in ihrem ursprünglichen Zustand sind. Interessierte können auch Ausflüge in das Maroon Country machen.

Ihr könnt aber auch in den Blue Mountains (UNESCO Welterbe Stätte) auf verschiedenen Trails durch den Nationalpark wandern. Die Wandertour zum Blue Mountain Peak dauert insgesamt rund 7-8 Stunden.

24. Vogelbeobachtung

Auf Jamaika ist das Beobachten von Vögeln aufgrund der vielfältigen Landschaft und des herrlichen Klimas besonders lohnenswert. Es gibt über 25 Arten und 21 Unterarten, die in keinem anderen Teil der Erde vorkommen. Insgesamt leben über 256 verschiedene Vogelarten auf der Insel.

25. Auskünfte und Reiseführer

Beim Jamaica Tourist Board (JTB) gibt es immer alle Jamaika Reiseinfos ganz aktuell. Weitere Jamaika Reiseinfos gibt es bei den Reiseführer von Lonely Planet (englisch), Marco Polo, Merian und ADAC. (Alle Angaben ohne Gewähr).

Ihr benötigt weitere Jamaika Reiseinfos für eure Jamaika Reise. Gerne beraten wir euch.