Moa Fire: Jamaikanisches Reggae Kochbuch

Das Jamaika Kochbuch Moa Fire ist außergewöhnlich. Es lässt auch bei grauen verregneten Tagen die jamaikanische Sonne in jede Küche scheinen. Sehr empfehlenswert!

Vegetarische Ernährung und Reggae-Musik bilden eine in­spi­rie­ren­de Kom­bi­nat­ion, die gute Laune macht. Der gelernte Koch Steffen Prase verbindet in seinem Kochbuch vegetarische Rezepte, farbige Rezeptefotos und Reggae-Musik auf beigelegter CD zu einer lebensbejahenden Mischung.

Steffen Prase arbeitete in der Gastronomie auf hohem Niveau. Dann hat er sich als „DaSandwichmaker“ mit einer mobilen Küche auf Reggae-Konzerten einen bekannten Namen gemacht.

Als Reggae-Fan und Koch auf Konzerten kam er in Kontakt zu vielen Reggae-Musikern. 18 bekannte Reggae-Künstler aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland kochten mit ihm zusammen und verrieten ihre Rezepte für das Buch.

40 Rezepte und 18 Reggae Songs

Von den Musikern sind unter anderem Hans Söllner, Ganjaman, Uwe Banton, Mono & Nikitaman und Sara Lugo dabei. Alle Musiker der CD sind in der Liste am Ende des Artikels aufgeführt.

Das Moa Fire Kochbuch enthält knapp 40 vegetarische Rezepte mit Anklängen aus den Länderküchen von Jamaika, Italien und Bayern. Die Gerichte – nicht alle – sind grundsätzlich „ital“, wie es Anhänger der Rastafari-Religion nennen, also ohne tierische Produkte und somit vegan.

Jamaika Kochbuch Moa Fire

Die Rezepte lesen sich alle sehr lecker, wie die Nudeln in den Farben der Rastafari-Bewegung rot, gelb und grün („Rasta-Pasta“ auf S. 104), Knödeln aus Brezeln („Breznknödel an Steinpilzsauce“ auf S. 91), Salatsuppe der Band „The Gauwailers“, vegetarische Sushis und Kürbisschnitzel.

Hier sind erprobte und partytaugliche Rezepte für Picknick, Outdoor und Konzerte entstanden. Manche Rezepte setzen Kocherfahrung voraus, zum Beispiel die vegetarischen Sushis oder die zu Joints gerollte Schokolade mit Pistazienfüllung, da sie einen gewissen Aufwand benötigen.

Jamaikanisches Reggae-Kochbuch

Das Reggae-Kochbuch lebt vor allem durch die Bilder. Alles Momentaufnahmen aus den Kochvorgängen, zusammen mit den Musikern, die mit Steffen Prase ihre Lieblings-Rezepte mit fröhlicher Laune vor der Kamera gekocht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Suche