Cricket in Jamaika – ein Spielbesuch lohnt sich

Cricket gehört neben Fußball zu den beliebtesten Sportarten in Jamaika. Bei den Partien, die von Januar bis August an fast jedem Wochenende stattfinden, schlagen die Emotionen der Beteiligten oft sehr hoch. 

Vor allem wenn das Jamaica Cricket Festival im April und Mai stattfindet und die besten Teams der Welt an der Nordküste bei Falmouth aufeinander treffen, lohnt sich der Besuch eines Cricketspiels in Jamaika.

Cricket ist die am weitesten verbreitete Sportart in Jamaika

Das Cricketspiel kam mit den Briten auf die Insel und verbreitete sich ab dem Ende des 19. Jahrhunderts unter der Bevölkerung. Die ersten international erfolgreichen Sportler Jamaikas waren Cricketspieler, die vor allem in Großbritannien unter Vertrag standen. 

Diese Erfolge in einer Sportart, die ursprünglich von den Kolonial-Herren dominiert wurde, trug natürlich sehr zur Stärkung des Nationalbewusstseins in Jamaika bei.

Die jamaikanische Cricket Nationalmannschaft ist die repräsentative erstklassige Cricket-Mannschaft, die die Reggae-Insel bei internationalen Wettbewerben vertritt.

Die Geschichte des Teams reicht bis ins Jahr 1895 zurück, als die Mannschaft Spiele gegen die englische Mannschaft bestritt. Aufgrund der Entfernung zu den anderen Cricket-Ländern spielte Jamaika jedoch erst 1964 reguläres erstklassiges Cricket.

Cricket in Jamaika im Sabina-Park in Kingston

Seitdem verfolgen die jamaikanischen Cricket Fans mit großer Begeisterung die Cricket-Spiele ihrer Jamaica Tallawahs im Sabina-Park in Kingston.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Suche