Jamaika hat sich sehr gut auf Corona eingestellt.

Sanfter Jamaika Tourismus an der Blue Lagoon in Portland. Die Geräusche sind überwältigend. Es ist ein betörender Mix aus Plätschern, Wellenrauschen und Vogelgezwitscher.

Tropische und lebendige Natur – einfach herrlich und entspannend.

Urlauber, die in Jamaika in den Goblin Hill Villas, im familiären Guesthouse oder im Boutique-Hotel Bay View Eco Resort übernachten, erleben den Tropenwald in Jamaika hautnah. 

Es geht gar nicht anders. Denn die Anlagen liegen mitten im Tropenwald. Und manche Fenster haben keine Glasscheiben, sondern Netze. Die Netze schützen perfekt vor unerwünschten Besuchern, lassen aber die akustische Welt des Tropenwalds bis ins Zimmer. Schöner und natürlicher geht es nicht.

Geboten wird all dies unter anderem in Portland. Die tropischste Region in Jamaika liegt rund fünf Autostunden von Montego Bay entfernt im Osten des Landes. Das kleine Städtchen Port Antonio ist das Zentrum, ansonsten gibt es nur kleine Dörfchen entlang der Küste mit holprigen Straßen voller Schlaglöcher.

Nanny Falls und Reach Falls 

Vor Ort können die Gäste kleine Wanderungen unternehmen, im Kajak zur Blue Lagoon fahren, eine Expedition nach Maroon Town und zu den Nanny Falls machen, oder die Reach Falls bei einer aufregenden Flußwanderung erleben.

Die örtlichen Guides kennen die Region ganz genau, und wissen wo sich abenteuerlustige Urlauber wohl fühlen, wo es die besten Kokosnüsse und das leckerste Jerk Chicken gibt.

Die Natur ist der große Schatz Jamaikas – und die Natur ist auch die Grundlage für die Rasta-Bewegung, die mit dem Reggae und mit den Visionen von Bob Marley seit Jahrzehnten eine weltweite Strahlkraft haben. 

Roots of the Reggae

Immer wieder kommen naturbegeisterte Menschen auf die Reggae-Insel, die gerne die Regionen abseits der Touristenzentren besuchen und so auch hier für Arbeitsplätze sorgen.

Kleine Unterkünfte und sanfter Tourismus in Jamaika. So muss der Tropenwald keiner Hotelanlage weichen. Und die Region in Portland kann etwas verschlafen, dafür aber auch noch ganz authentisch bleiben.

Zu erleben ist das Konzept des sanften Tourismus auch in Treasure Beach an der Südküste, wo traditionelle Landwirtschaft und die Fischerei eng mit dem Tourismus verknüpft sind.

Umso härter schlägt jetzt die Corona-Krise zu: „Schön, dass Sie da sind und ein Zeichen setzen. Sie sind seit Monaten unsere ersten Gäste“, bekommen die wenigen Reisenden zu hören.

Sanfter Jamaika Tourismus – doch ein nachhaltiger Ökotourismus steckt noch in den Anfängen

Der Tourismus in Jamaika ist eine sehr wichtige Einnahmequelle. Deutschland ist weiterhin das führende Land bei den Ankünften aus Kontinentaleuropa. Mit insgesamt rund 40.000 Ankünften wuchs der deutsche Markt beachtlich.

Dann kam Corona, der Tourismus brach ein und viele Jamaikaner verloren den Job. Das will die jamaikanische Regierung nicht auf Dauer hinnehmen und hat, so Tourismusminister Edmund Bartlett, ein umfangreiches Hygienekonzept für den Tourismus entwickelt. Und das funktioniert.

Zertifizierte Corona-Protokolle

„Die Maßnahmen sind stimmig, die Umsetzung erfolgt konsequent“, lautet das Fazit von Jamaikatour Reisegästen, die im November auf Jamaika waren. So wird Touristen an allen touristisch relevanten Orten die Temperatur gemessen. 

Ein Mund-Nasen-Schutz ist im Beisein von Guides und anderem Personal Pflicht, vor den Eingängen von Restaurants und touristischen Einrichtungen stehen mobile Waschbecken. Vielerorts gibt es Desinfektionsmöglichkeiten. Und für den Fall der Fälle ist die medizinische Versorgung gewährleistet.

Sanfter Jamaika Tourismus

Die Infrastruktur ist perfekt für Zeiten wie diese

Viele Unterkünfte im Land haben nur wenige Zimmer, Massentourismus gibt es kaum bzw. nur in einigen wenigen Hotels des Landes. Mahlzeiten können selbst bei Regen fast überall im Freien eingenommen werden, auch alle Aktivitäten finden unter freiem Himmel statt.

Die Anbieter freuen sich über das Comeback der Gäste – egal, ob bei der Rivertour mit dem Bambusfloß, bei einer Bootstour zur legendären Pelican Bar, beim Zip-Lining in den YS Falls oder in Ocho Rios, bei einer Kingston Tour im Culture Yard durch Trenchtown oder bei einer Tropenwald-Wanderung in den Blue Mountains mit Guide.

Rundreisen mit einem erfahrenen Tourguide

Einen Tour- und Driverguide an der Seite zu haben, ist von Vorteil. Weiß er doch, wo es das beste Essen gibt, wo die Strände am schönsten sind, in welcher Bar die Locals gerne ihren Rum trinken, wo man die Rastas treffen kann, welche Früchte man naschen kann und wo der leckere Blue Mountain Coffee von Hand geröstet wird. 

Sanfter Jamaika Tourismus in Corona-Zeiten 

Die Infektionszahlen sind deutlich geringer als in Deutschland. Die touristischen Regionen mit den beiden „Resilient Coridors“ (geprüfte Regionen mit strengen Corona-Maßnahmen) sind Corona-frei. Überall wird penibel auf Hygiene geachtet – das Urlaubserlebnis wird dabei kaum eingeschränkt. 

Ein PCR-Test wird für die Einreise nicht verlangt, dafür aber ein Gesundheitsfragebogen, der online ausgefüllt werden muss, sowie eine kurze, persönliche Gesundheitskontrolle bei der Einreise.

Virgin Atlantic bietet aktuell zwei wöchentliche Nonstop-Flüge von London Heathrow nach Montego Bay an.

Sanfter Jamaika Tourismus

Sunset und Beach: Strand und Palmen gibt es in Jamaika reichlich

Wir bieten unseren Reisegästen ein unvergleichliches Urlaubserlebnis mit einer breiten Palette an Unterkünften, Attraktionen und Aktivitäten. Es lohnt sich – ganz besonders jetzt.

Haben Sie Fragen? 

Interessieren Sie sich für einen Jamaikaurlaub? Dann fragen Sie uns. Gerne beraten wir Sie mit unserer ganzen Erfahrung am Telefon unter: 0561 – 70 56 25 82 oder gerne per Video-Beratung » Jetzt Termin vereinbaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Suche