Tipps für den nachhaltigen Jamaikaurlaub

Nachhaltige Jamaikareisen: geht das überhaupt?

Feine, weiße Strände, die Reggae-Kultur und tropische Wasserfälle – das werdet ihr kaum in Europa finden. Nicht wenige zieht es deshalb z.B. in die Karibik nach Jamaika, auf eine Insel, die man nicht mit dem Zug oder Auto erreichen kann. 

Ohne Flugzeug geht es also nicht. Doch aufgrund des hohen CO2-Ausstoßes ist eine Flugreise nach Jamaika alles andere als nachhaltig. Trotzdem könnt ihr mit unseren Tipps eine Reise nach Jamaika, jederzeit etwas nachhaltiger gestalten.

Kompensation der CO2 Emissionen

Da es derzeit keine CO2-neutrale Treibstoffe gibt, verursacht ein direkter Hin- und Rückflug nach Jamaika z.B. mit der Condor Boing 767-300 für 1 Person eine CO2-Emission von 2.911 kg. Das ist ganz schön viel, denn z.B. 12.000 km Autofahren in einem Mittelklassewagen erzeugt ca. 2.000 kg (Quelle: atmosfair).

Um diese Emission für den Flug nach Jamaika auszugleichen, ist eine freiwillige CO2-Spende (Kompensationsbetrag 67 €) eine gute Möglichkeit, den Ausbau erneuerbarer Energien da zu fördern, wo es diese bisher kaum gibt. Somit wird dort das CO2 eingespart, das ansonsten dort durch fossile Energien entstanden wäre.

Die von atmosfair unterstützten Projekte sind beispielsweise der Bau von Fotovoltaik-Großkraftwerken in Senegal, die Entwicklung eines kleinen Wasserwerks in Honduras oder auch Bildungsprogramme zum Klimawandel an deutschen Schulen. Flug kompensieren


Atmosfair Emissionsberechnung:

Hin- und Rückflug 1 Person
Von Frankfurt/Main FRA nach Montego Bay MBJ
Flugdistanz 16.510 km
Economy, Charterflug Boeing 767-300
Klimawirkung 2.911 kg CO₂
Kompensationsbetrag 67 €

Nachhaltige Jamaikareisen: Einheimische unterstützen

Viele Jamaikaner*innen sind auf die Einnahmen aus dem Tourismus angewiesen. So sind neben dem ökologischen Aspekt, auch die sozialen Gesichtspunkte wichtig.

Soziale Nachhaltigkeit bedeutet demnach auch, darauf zu achten, dass einiges von euren Urlaubs-Ausgaben auch in Jamaika bleibt. Sucht euch also am besten Hotels oder Unterkünfte aus, die von Einheimischen betrieben werden, anstatt von internationalen Hotel-Investoren. 

Sozial faire und ökologische Reiseangebote

Kleine, persönlichere Unterkünfte sind in der Regel auch viel sympathischer und bieten euch auch interessante Begegnungen. Auch auf Jamaika gibt es Betreiber, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Da wird z.B. auf Solarstrom, keine Plastikverpackungen und regionale Lebensmittel geachtet.

Begegnungen auf Augenhöhe

Die Wahl eurer Unterkunft ist aber nicht die einzige Möglichkeit, die Locals zu unterstützen. Wer auf All-Inclusive Verpflegungsangebote verzichtet und dafür in die jamaikanischen Restaurants und Reggae-Bars geht unterstützt die Menschen direkt. Ihr kommt dort auch viel besser in Kontakt mit den Locals und erfahrt so mehr über die Traditionen, Lebensweisen und den Alltag in Jamaika.

Aufenthaltsdauer und Unternehmungen

Ihr habt einige Möglichkeiten, euren Urlaub in Jamaika etwas klimafreundlicher zu machen. Radfahren, Wandern, SUP oder Kajakfahren ist nicht nur CO2 neutral, sondern auch gesund. 

Um auf Jamaika von A nach B zu kommen, bietet es sich an, die Fahrten zusammen mit anderen Reisenden in einem Minibus oder Van zu machen. Dies spart nicht nur Kosten sondern reduziert auch die Umweltbelastung.

Insgesamt ist es sinnvoll, mindestens 2 oder besser 3 Wochen auf Jamaika zu bleiben. Denn je länger euer Aufenthalt ist, desto kleiner wird der Anteil des Fluges am gesamten CO2-Fußabdruck.

Müll reduzieren – auch im Urlaub

Überall Chipstüten, Flaschen und Plastikabfälle – um die Müllberge etwas zu reduzieren, könnt ihr auch im Urlaub darauf achten, möglichst unverpackte Waren zu kaufen und beispielsweise den Rucksack oder Stoffbeutel zu nutzen. 

Getränke möglichst in Mehrweg- statt Einwegflaschen kaufen – oder wiederbefüllbare Flaschen nutzen. Außerdem solltet ihr daran denken, den Müll nach einem Strandbesuch oder einem Ausflugsziel wieder mitzunehmen und zu entsorgen. Nutzt auch im Urlaub je nach Gegebenheit die Mülltrennung.

Umweltfreundlicher und nachhaltiger Jamaikaurlaub

Die Verschmutzung der Meere sowie Zerstörungen in der Natur haben viele von euch schon mit eigenen Augen gesehen. Immer mehr Menschen möchten auch beim Reisen den eigenen CO2 Fußabdruck reduzieren und den Urlaub möglichst umweltfreundlich und nachhaltig gestalten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jamaikaurlaub bei den Jamaika-Experten buchen

Wir sind Mitglied im Forum anders Reisen und engagieren uns seit vielen Jahren für sozial faire und nachhaltige Jamaikareisen. Meldet euch einfach telefonisch oder per E-Mail. Gerne beantworten wir Fragen und senden euch ein Reiseangebot. Hier gehts zum Anfrageformular

Kategorien

Suche