Treasure Beach Sehenswürdigkeiten

Treasure Beach Sehenswürdigkeiten » Ihr Jamaika Urlaub

Treasure Beach, JamaikaTreasure Beach, das sind ein paar ruhige Fischerdörfer und Naturstrände an der Südküste, östlich von Black River. Hier finden Sie viel Gastfreundschaft und eine beschauliche, entspannte Atmosphäre.

Hier an der Südküste von Treasure Beach gibt es keinen Pauschaltourismus. Zumeist sind es Individualreisende und Traveler aus der ganzen Welt, die nach Treasure Beach kommen.

Die leicht geschwungenen Buchten erstrecken sich über die Strände Great Bay, Calabash, Frenchman´s und Billy´s. Die Strände sind teils felsig, manche haben feinen dunkelgelben Sand und bieten eine ideale Umgebung für schöne Strandwanderungen.

Hier können Sie hier noch das wahre jamaikanische Leben, mit echter Gastfreundschaft kennenlernen.

Die Südküste und insbesondere die Gegend von Treasure Beach ist die Region mit den geringsten Niederschlägen auf Jamaika. Die Landschaft ist daher nicht so üppig grün, wie im Norden der Insel.

Dafür bietet die Südküste entspannten Urlaub und einige lohnenswerte Ausflugsziele ganz in der Nähe. Als Unterkunft bieten sich kleine Hotels, private Villen, charmante Ferienhäuser und einheimische Guest Houses an.

Treasure Beach Black RiverTreasure Beach, Jamaika, Black River

Black River ist ein kleines Städtchen an der Südküste. Vereinzelt gibt es dort noch die alten Gebäude im georgianischen Stil. Eine Bootssafari den Black River hinauf, sollten Sie nicht versäumen.

Nicht nur das Auffinden der Krokodile ist aufregend, sondern auch die Fahrt im Boot durch den dichten Mangrovenwald, mit den kleinen Abzweigungen.

Das Wasser des Flusses wirkt durch den Grund pechschwarz, ist aber glasklar und sauber. Genießen Sie die einmalige Landschaft mit Sümpfen, Farnen, Wasserpflanzen, alten Bäumen und die vielfältige Vogelwelt.

Treasure Beach Floyd’s Pelican BarTreasure Beach, Jamaika, Pelican Bar

The best Beach Bar on Earth? Wer die Pelican Bar in Jamaika besucht hat, kann das beurteilen. Einzigartig ist die Bar, die wie ein Stück Treibholz auf Stelzen auf einer Sandbank mitten im Meer steht.

Zweifellos die skurrilste Bar in der Karibik! Die Einrichtung im Inneren besteht aus Mitbringseln und Relikten aus der ganzen Welt. Um dahin zu kommen, müssen Sie ein Boot nehmen.

Die Atmosphäre in der Pelican Bar ist „just hanging out” mit Chill-Atmosphäre. Sonnenbaden, essen, trinken, plaudern und Domino spielen. Das flache Wasser lädt zum Baden ein und der Blick gleitet weit über das Meer. Natur und Reggaefeeling in der schönsten Form.

Treasure Beach Jake’s HotelTreasure Beach, Jamaika, Jakes Hotel

Das farbenfrohe Design der Jake´s Hotel Cottages erfreut das Auge und stimmt heiter. Jedes Cottage ist individuell gestaltet und eingerichtet in einem Stil, der marokkanische und mexikanische Elemente vereint.

Alle Unterkünfte liegen direkt am Meer über den Klippen. Ein kleiner Strand – mit Strandbar – lädt zum Sonnen ein, und ein origineller Salzwasserpool sorgt für Erfrischung.

Hier lohnt es sich, einen Café oder Cocktail zu trinken, oder auch ein leckeres Abendessen zu genießen.

Treasure Beach Lover´s LeapTreasure Beach, Jamaika, Lovers Leap

Lover´s Leap ist ein Aussichtspunkt in der Nähe von Treasure Beach. Lover´s Leap lockt mit einem fantastischen Ausblick weit hinaus auf das Meer. Bis zum Horizont reicht der Blick, während sich die Sonne auf dem Wasser spiegelt. Von hier oben gibt es einen Pfad, der sich bis hinunter zum Meer windet.

Unterhalb der Restaurant-Terrasse stehen zwei Steine, auf denen die Namen Tunkey und Mizzy aufgemalt sind. Direkt dahinter geht es rund 800 m fast senkrecht in die Tiefe.

Hier fand einst eine der vielen traurigen Geschichten aus der Sklavenzeit statt. Das Liebespaar Tunkey und Mizzy stürzte sich hier nach einer Verfolgungsjagt vor den brutalen Aufsehern, in den gemeinsamen Tod.

Milk River Mineral BathTreasure Beach, Jamaika, Milk River Bath

Auf dem Weg nach Treasure Beach, lässt sich ein Ausflug hier gut einbauen. Das alte Kurbad wurde bereits 1794 eröffnet. Es wird von einer Mineralwasserquelle gespeist, die stark radioaktivitätshaltig ist.

Rheuma, Rücken- und Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme – die Palette der Leiden, die das Wasser lindert, ist lang.

Die Anlage des Kurbades ist alt, hygienisch aber einwandfrei und wird von Jamaikanern aus nah und fern gerne besucht.

Wer länger bleiben möchte, kann im einfachen Milk River Bath Hotel übernachten.

Alligator Hole RiverTreasure Beach, Jamaika, Alligator Hole River

Im Mündungsbereich des Alligator Hole Rivers leben Manatis.

Die mächtigen Seekühe, die bis zu 4 m lang werden, sind Vegetarier. Sie weiden das Schilf der Ufer ab.

Sie können sich den Fluss hinab bis zur Mündung rudern lassen. Einheimische kennen die Verstecke und Gewohnheiten der Seekühe und mit etwas Glück können Sie sie im klaren Wasser tauchen sehen.

Nachmittags werden die eindrucksvollen Seekühe direkt am Ufer gefüttert.

Treasure Beach Peter Tosh MonumentTreasure Beach, Jamaika, Peter Tosh Monument

Das Peter Tosh Monument ist ein wenig heruntergekommen, und im ersten Moment etwas enttäuschend. Der Rebell und Reggae Superstar ist aber nicht in Vergessenheit geraten.

Die Atmosphäre liegt im Verborgenen und Reggae Enthusiasten müssen sich Zeit nehmen, um den Spirit des Reggaekünstlers Peter Tosh zu erfahren.

Der Beach von Bluefield ist ganz in der Nähe. Dort lässt es sich schön entspannen.

Appleton Estate – RumfabrikTreasure Beach, Jamaika Appleton Estate

Die Führung über das Fabrikgelände bietet einige Einblicke in die Historie der Rumproduktion.

Hier in der Appleton Estate Rumfabrik bekommen Sie einen kleinen Einblick, wie der jamaikanische Rum hier hergestellt wurde.

Leider beschränkt sich die Führung durch die ziemlich heruntergekommene Fabrik auf eine kurze Stippvisite im Sudhaus.

Anschließend gibt es noch eine großzügige Rumverkostung und den üblichen Fabrikverkauf.

Little Ochie Seafood RestaurantTreasure Beach, Jamaika www.jamaikatour.de

Direkt am Strand des Dorfes Alligator Pond, befindet sich das Little Ochie, vielleicht das beste Seafood-Restaurant in Jamaika, mit den verschiedensten Arten von frisch gefangenem Fisch, Hummer, Langusten, Muscheln, sowie Beilagen wie Bammies und Festivals.

Die Auswahl ist umwerfend und alles wird frisch und super lecker zubereitet.

Dieser Spot, rund 30 Minuten von Treasure Beach entfernt,  ist bei Jamaikanern als Treffpunkt sehr beliebt.

Jack Sprat Seafood and Pizza RestaurantTreasure Beach, Jamaika www.jamaikatour.de

Das Jack Sprat Restaurant in Treasure Beach bietet eine sehr vielfältige Küche – von Pizza über Burger und Curries ist alles zu bekommen, im Vergleich zu den einheimischen Restaurants aber etwas teurer. Ein Besuch lohnt sich trotzdem.

Einmal wegen des bunten Ambientes und weil es auch ausgefallene und recht schmackhafte Pizza Kreationen gibt.

Die Lage in Treasure Beach, das Ambiente und der Sonnenuntergang – ein Traum.

Seaford TownTreasure Beach, Jamaika www.jamaikatour.de

Seaford Town ist eine Ansammlung von Häusern, die von Svannah la Mar aus über Darliston zu erreichen sind. Hier findet man von der ehemals deutschen Siedlung nur noch wenig. Allein die Fahrt dorthin ist mehr als abenteuerlich.

German Town, das war um 1830 bis 1850 für fast 1000 Leute aus der Gegend Hannover und Weserbergland die Hoffnung auf ein besseres Leben. Raus aus dem Krieg und dem Elend in Deutschland.

Eine Gruppe Deutscher hatte sich dort niedergelassen. Das kleine Museum im Ort gibt Auskunft. Hier ist auch eine kleine Schule, die Spenden sehr gut gebrauchen kann.

Bambus Allee JamaikaBambus Allee

Die rund 4 km lange Bamboo Avenue befindet sich zwischen Middlequarters und Lacovia an der Südküste von Jamaika und ist rund 20 Autominuten von Black River entfernt.

Die Besonderheit: Die Straße ist wie eine Allee mit alten Bambusstauden gesäumt, die sich wie ein großes Dach über die Straße wölben. Hier fahren Sie durch einen Tunnel aus üppig, grünem Bambus.

Die Straße selbst hat nicht viel zu bieten, aber die Landschaft und die ländliche Farmgegend ist ein Ausflug wert. Es lohnt sich anzuhalten und ein Foto zu machen.

Am Straßenrand bieten Straßenhändler frisches Obst und Kokosnüsse an. Ein erfrischender Snack für unterwegs…