Sicherheit in Jamaika » 10 Tipps für eine sichere Jamaikareise

Wie sicher ist das Reiseland Jamaika?

Die Sicherheit in Jamaika. Aufgrund des vorübergehenden Ausnahmezustandes und der Reise-Hinweise des Auswärtigen Amtes kommt vermehrt die Frage auf, wie sicher Jamaika als Reiseland ist.

State of emergency

Der sogenannte „State of emergency“ ist ein im Parlament beschlossenes Gesetzt zur besseren Bekämpfung der Bandenkriminalität in Jamaika. Die Polizei ist mit erweiterten Befugnissen ausgestattet und kann so besser kontrollieren.

Das Gesetz wurde nicht beschlossen, weil Jamaika ein gefährlicher Ort für Touristen ist, sondern weil die jamaikanische Regierung die Bevölkerung besser vor den Machenschaften der Banden beschützen möchte, die interne Konflikte aller Art gewalttätig und mit Waffeneinsatz lösen.

Kriminalität ist wirklich schlimm für Jamaikaner*innen, Touristen und Reisende sind von dieser Banden-Kriminalität nicht betroffen und bekommen davon in der Regel auch nichts mit.

Die Insel der Gutgelaunten

So gesehen ist Jamaika nicht unsicherer oder sicherer als jeder andere Ort dieser Welt. Unsere Jamaika Reise-Gäste kommen alle mit einem zufriedenen Lächeln, entspannt und erholt, von der „Insel der Gutgelaunten“ zurück.

Informationen

Wir möchten Ihnen die nötigen Informationen zur Verfügung stellen, um das Sicherheitsrisiko richtig einzuschätzen.

Sicherheit in Jamaika

Statistische Werte

Im Jahr 2017 besuchten insgesamt 4,3 Millionen Touristen Jamaika, davon kamen 36.000 Gäste aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Laut den Informationen des Ministeriums für Tourismus ist Jamaika dabei ein sicherer Ort für Touristen mit einer statistischen Verbrechensrate von 0,01% gegen Reisende.

Geringes Risiko

Das Risiko, Opfer eines kriminellen Aktes zu werden, ist also sehr gering. Allerdings kommt hier sicher noch eine Dunkelziffer nicht gemeldeter Fälle, meist Diebstahl mit verkraftbarem Schaden dazu.

Viele Touristen wähnen sich allerdings, vor allem wegen der überaus freundlichen Menschen auf Jamaika, schnell in Sicherheit und werden dann eventuell fahrlässig. Sie sollten trotzdem die möglichen Gefahren niemals unterschätzen und durch Ihr Verhalten, das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, minimieren.

10 Tipps für eine sichere Jamaika Reise

  1. Keine wertvollen Schmucksachen und Goldketten sichtbar tragen.
  2. Wertsachen nicht offen zeigen. Diese gehören immer in den Hotelsafe.
  3. Keine Wertsachen, Taschen und Koffern sichtbar im Mietwagen zurücklassen.
  4. Keine Anhalter mitnehmen.
  5. Sich in jedem Hotel zur Sicherheit in der Region erkunden.
  6. Keine Aktivitäten oder Ausflüge auf der Straße kaufen. Offizielle Anbieter müssen eine Betriebslizenz vorweisen können.
  7. Strände bei Nacht nicht alleine, nur in einer Gruppe aufsuchen.
  8. Nachts ein offizielles Taxi oder einen bereits bekannten Fahrer anrufen.
  9. Soziale Brennpunkte und Armen-Viertel in den Städten meiden. Auskunft gibt die Hotelrezeption.
  10. Bei einem Überfall keinen Widerstand leisten. Wertgegenstände und Pässe können ersetzt werden.

Sicherheit in Jamaika

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.

Zusammen mit unseren Partnern bieten wir Ihnen eine größtmögliche Sicherheit in Jamaika: Für Ihre Sicherheit in Jamaika steht Ihnen vor Ort immer ein kompetenter (meist auch deutschsprachiger) Ansprechpartner zur Verfügung, der Ihnen bei Problemfällen mit Rat und Tat zur Seite steht.